Hund und Hitze

 

 

Liebe Tierfreunde, schützenSie Ihre Lieblinge in diesen Sommertagen!!!

 

Pressemeldung

Vom 01.07.2015

Der Deutsche Tierschutzbund rät: Haustiere vor großer Sommerhitze schützen Die kommenden Tage mit viel Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen von über 35 Grad stellen für viele Tiere eine große Gefahr dar. Im Unterschied zum Menschen können sich die meisten unserer Haustiere nicht durch Schwitzen über die Haut abkühlen, sondern allein durch Trinken beziehungsweise durch Hecheln. Der Deutsche Tierschutzbund rät Tierhaltern daher dazu, die notwendigen Vorsorgemaßnahmen zu treffen. Dabei ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr ebenso wichtig wie ein Schattenplatz, an den sich das Tier jederzeit zurückziehen kann. Große Anstrengungen für das Tier sollte man vermeiden und das Gassigehen mit dem Hund in die kühleren Morgen- und Abendstunden verlegen. Tierhalter sollten während der Hitze ihre Tiere stets im Blick behalten. Keinesfalls dürfen Hunde und andere Tiere alleine im Auto gelassen werden. Ein geöffnetes Schiebedach oder Fenster sorgt in keinem Fall für genügend Abkühlung. Selbst innerhalb weniger Minuten kann das Fahrzeug zur tödlichen Falle werden. Auch bei bewölktem oder schwülem Wetter ohne direkte Sonneneinstrahlung steigt die Temperatur im Inneren rasch auf 50 Grad und mehr an. Wenn die Sonne wandert, steht auch das im Schatten abgestellte Fahrzeug nach kurzer Zeit wieder in der Sonne. Die Folgen der für das Tier unerträglichen Temperaturen sind Überhitzung mit Übelkeit und Kreislaufproblemen, die im schlimmsten Fall zum Tod führen. Wer bei Hitze auf ein im Auto zurückgelassenes Tier aufmerksam wird, sollte umgehend die Polizei oder Feuerwehr verständigen. Auch im Käfig oder im Außengehege lebende Tiere dürfen nicht schutzlos der Sonne ausgesetzt werden. Auch hier gilt: Immer prüfen, ob das Gehege sich den ganzen Tag über im Schatten befindet. Zusätzlich können schattige Häuschen, kühle Steinplatten oder feuchte Handtücher, die über das Gehege gelegt werden, helfen. Da bei Hitze viel Wasser verdunstet und die Tiere mehr trinken, sollte man dieses regelmäßig kontrollieren. Kaninchen, die die Möglichkeit zum buddeln haben, können sich in den entstandenen Mulden abkühlen; manche Ratten lieben ein Wasserbad in einer flachen Schale. Tödlicher Hitzeschlag - Warnsignale erkennenStarkes Hecheln mit teilweise gestrecktem Hals, ein glasiger Blick und eine tiefrote Zunge sind Anzeichen dafür, dass dem Tier die Hitze bereits viel zu sehr zusetzt. Außerdem sind Erbrechen, Gleichgewichtsstörungen und schließlich Bewusstlosigkeit mögliche Symptome für einen Hitzeschlag, der zum Tod führen kann. Wenn entsprechende Anzeichen auftreten, ist dem Tier durch vorsichtige Abkühlung mittels feuchter Tücher so schnell wie möglich zu helfen und ein Tierarzt aufzusuchen. Weitere Informationen und Tipps für Tierhalter unter: www.tierschutzbund.de/tiere-hitze 

Mit freundlichen Grüßen Presseabteilung Deutscher Tierschutzbund e.V. In der Raste 10 D-53129 Bonn Tel: +49-(0)228-6049624 Fax: +49-(0)228-6049641 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Besuchen Sie auch die Website des Deutschen Tierschutzbundes e.V.: http://www.tierschutzbund.de
Wussten Sie, dass der Deutsche Tierschutzbund e.V., Europas älteste und größte Tier- und Naturschutzdachorganisation, keinerlei öffentliche Mittel erhält? Wussten Sie, dass wir bei der Bewältigung der vielfältigen Aufgaben ausschließlich auf Mitgliedsbeiträge und Spenden tierliebender Menschen angewiesen sind?
Wir bitten Sie: Helfen auch Sie uns. Nur mit Ihrer Unterstützung können wir für die Tiere aktiv sein.
Sie können uns onlinespenden Oder überweisen Sie Ihre Spende auf das Spendenkonto des Deutschen Tierschutzbundes e.V. Nr. 40 444 bei der Sparkasse KölnBonn (BLZ 370 501 98). Spenden sind steuerlich absetzbar – Gemeinnützigkeit anerkannt

__________________________________________________________________________________

 

 

 

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 01. Juli 2015 um 12:21 Uhr)

 

 

Am Sonntag dem 5. Juli 2015 laden wir alle Tierfreunde  herzlich  zum  Sommerfest ein!
 
sommerfest 2015
   
 Aufgrund der Vorbereitungen für das Sommerfest ist das Tierheim am Fr, den 3.7.2015 und
am Sa, den 4.7.2015  zu  der üblichen Besuchszeit  geschlossen. 
  
Das Gassigehen  von 10-13 Uhr findet  statt ! 
   

 

  Liebe Gassigänger !

 

Ab 16.April 2015 findet jeden DONNERSTAG von 18 Uhr bis 20 Uhr

wieder unser "Spätgassigehen "  statt.

 

Wir freuen uns, dass sich so viele ehrenamtliche Helfer gefunden haben.

 

Der letzte "Spätgassi" -Termine ist der 24.9. 2015.

 

Die Hunde und wir freuen uns über rege Teilnahme.

Euer Tierheim Team

   


 

 

 

gemse

 

 

Die Rezepte vom Sommerfest finden Sie ab sofort unter der neuen Rubrik Dies und Das

 

___________________________________________________

 

Jamie, unsere schöne Lebensretterin

 

 

Jamie

 

 

 

 

Kürzlich brauchte eine Katze dringend eine Blutspende, ihr Leben hing davon ab. Unsere Jamie erklärte sich bereit, bzw. wir haben das für sie übernommen und spendete Blut für ihre Artgenossin.

Und rettete somit deren Leben! Danke Jamie!!!

Auch Tiere brauchen mitunter eine Blutspende……und andere Artgenossen können ihnen damit  helfen.

Wenn auch Ihre Katze oder Ihr Hund anderen helfen soll, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über die Möglichkeiten.

 

________________________________________________________________________________________

 

 

In der Lünepost für das Tierheim Lüneburg

  vielen Dank dafür im Namen aller Mitarbeiter und tierischen Gästen  

alt 

 

Liebe Katzenfreunde

 
lieschen2
 
 
wir benötigen dringend
 
Klumpstreu, am besten
Coshida Ultra Nr. 36476
von Lidl  
 
 
 
 Katzenspezialfutter Gastro Intestinal (nur beim Tierarzt erhältlich)


 

Beaufsichtigter Hunde-Spielplatz zu Gunsten des Lüneburger Tierheims

 
 

 
 
Info an alle Tierheim-Gassigänger !

Unsere "Gassigeh Zeiten" sind:

täglich 10.00 - 13.00 h

(außer an gesetzlichen Feiertagen)

  


 
Tierschicksale in der Lünepost
 
Aktuelle Termine
Sommerfest im Tierheim
 
Sonntag 5.7.2015
von 11h - 16:30h
findet unser
Sommerfest statt.
 

 

 4.Oktober 2015

Sülfmeisterumzug

Start : Auf den Sülzwiesen

Treffpunkt:  um 14.30, Eingang Schnellenberger Weg

Wir freuen uns auf zahlreiche " Mitläufer" mit und ohne Hund

 
Fundtierannahme

Mo. - Sa.

9:00 bis 17:00 Uhr

Bei Notfällen außerhalb
der  Zeiten wenden Sie
 sich bitte an die  Polizei.

Spenden