Boogey kam zu uns weil sein Besitzer verstorben ist. Für sein Alter ist der Goldie noch sehr fit und aktiv – er liebt es Spazieren zu gehen und genießt seine Zeit in der Hundegruppe. Hier zeigt er sich recht sozial, mit unkastrierten Rüden die ihm selbst im Selbstbewusstsein ähneln kann es auch mal schwierig werden, mit den Hündinnen und Kastraten kommt er aber gut zurecht.

Boogey zeigt sich uns Pflegern immer sehr aufgeschlossen und kuschelig. Zu Kindern oder Ersthundebesitzer sollte Boogie dennoch nicht ziehen. Denn der hübsche Kerl hat ein großes Problem: Status- /Ressourcenverteidigung, so genau können wir es noch nicht benennen. Der Grund warum er nach dem Tod seines Herrchens nirgendwo lange unter kommen konnte. Bei uns lernt er den Maulkorb zu tragen und er macht das schon sehr gut. Im neuen Zuhause ist das Benutzen eines Maulkorbes zwingend notwendig.

Für Boogie suchen wir Hundeerfahrene Menschen die ihn gut lesen können und verstehen können.

Sprotte
Zotte
Motte

Bei der Adoption von Hunden bedarf es einem Einverständnis des Vermieters.

Das Formular können Sie hier herunterladen und ausgefüllt mitbringen: Einverständniserklärung

Kontaktformular