Miro ist von einem anderen Tierschutz zu uns gekommen.

Er zeigt sich bei uns als zu meist verträglicher, freundlicher Rüde der noch ein bisschen was lernen muss. Manchmal merkt man aber dennoch, dass er einiges eben noch nicht zu kennen scheint und sich dann erst einmal orientieren muss. Dies macht er aber gut und gewöhnt sich auf seiner Pflegestelle an das alltägliche Leben.

Aktuell darf Miro nur eher kurze Gassirunden gehen. Denn sein Schultergelenk springt manchmal raus und dann entlastet er sein Bein. Das hat dazu geführt dass er kaum Muskulatur in diesem Bein hat und demensprechend schnell k.o. ist. Wir sind nun dabei mithilfe von Physiotherapie kontrollierten Muskelaufbau zu betreiben. Damit er mit der Zeit auch längere runden gehen kann. Er schätzt diese Spaziergänge aber sehr und liebt es zu schnüffeln, dabei findet er auch andere Wald- und Wiesenbewohner äußerst interessant und würde wahrscheinlich dem ein oder anderen auch mal hinterher rennen wollen.

Mit anderen Hunden versteht sich Miro weitestgehend gut, wobei er gerne seinen Platz hat und dann auch bescheid sagt, wenn ihm ein anderer Hund zu dicht kommt. Menschen findet er nach anfänglicher Schüchternheit sowieso ganz toll.

Auch im häuslichen Umfeld zeigt sich Miro bisher als sehr unauffällig und ist stubenrein. Dort liegt er am liebsten auf weichen Kissen oder Decken und kuschelt auch ab und zu mal sehr gerne. Er kennt auch bereits Katzen und Kleintiere und findet beide überaus spannend. Mit etwas Übung wäre ein zusammen leben aber durchaus möglich.

Auch das Auto fahren kennt er bereits. Er war am Anfang kein großer Fan davon, hat sich aber mittlerweile gut daran gewöhnt und fährt fast problemlos mit.

Bei der Adoption von Hunden bedarf es einem Einverständnis des Vermieters.

Das Formular können Sie hier herunterladen und ausgefüllt mitbringen: Einverständniserklärung

Kontaktformular